Packtipps und Tricks

Es spielt keine Rolle, ob es sich um den Sommerurlaub, um einen Kurztrip oder um eine Geschäftsreise handelt - den Koffer bzw. den Rucksack richtig zu packen, ist wahrlich eine Kunst für sich. Viele Menschen machen leider noch immer den Fehler, Kleidung und andere Gegenstände einfach wahllos in den Koffer zu werfen. Dennoch kannst du durch richtiges Packen viel Platz sparen und den vorhandenen Stauraum im Gepäckstück maximal ausnutzen. Wir zeigen dir, wie du dabei richtig vorgehst. Prinzipiell gilt beim Packen eines Koffers oder eines Rucksackes, dass du schwere Sachen immer nach unten legen solltest. T-Shirts, Pullover und Hosen lassen sich rollen - das verhindert nicht nur die Bildung von unschönen Falten, sondern spart noch zusätzlichen Platz. Empfindliche Materialien solltest du immer einwickeln. Sorge außerdem dafür, dass Flüssigkeiten nicht auslaufen können - verdichte also Flaschen und Tuben am besten mit einem Klebestreifen und packe sie in eine Tüte im Koffer.

Maximaler Stauraum: So packst du deinen Koffer bzw. Rucksack richtig

Der erste Schritt sollte stets sein, die richtige Größe auszuwählen, wenn du ein Gepäckstück packen möchtest. Das ist vor allem dann von großer Bedeutung, wenn du mit dem Flugzeug verreisen möchtest, denn hier kannst du nicht jedes Gepäckstück mitnehmen, sondern musst dich an gewisse Maße und Gewichtslimits halten. Auch solltest du prüfen, wie das Wetter am Zielort ist: Regnet es beispielsweise häufig, ist es abends kalt oder windet es stark? Dann solltest du in jedem Fall geeignete Outdoor-Kleidung einpacken. Vergiss auch Utensilien wie einen Regen- oder einen Sonnenschirm nicht, wenn du dich optimal vor den Witterungseinflüssen schützen möchtest. Mache dir vor dem Packen am besten eine Checkliste mit den wichtigsten Gegenständen. Grundsätzlich gilt: Für jeden Tag solltest du ein frisches Paar Unterwäsche und Socken einpacken, wenn du für eine Woche verreist. Bei einer längeren Reise ist es sinnvoll, wenn du Reisewaschmittel mitführst. So kannst du auch getragene Kleidung und Wäsche reinigen und erneut tragen - und du sparst wertvollen Platz im Koffer.

Was muss wirklich mit? Tipps zum sinnvollen Packen des Gepäckstücks

Die große Frage, was unbedingt in die Ferien mit muss, stellen sich vor allem Frauen, aber ebenso immer mehr Männer. Grundsätzlich sollten alle in Frage kommenden Kleidungsstücke zunächst einmal aus dem Schrank genommen und auf das Bett gelegt werden. Nun stellst du dir am besten verschiedene Outfits zusammen, die aus wenigen Basics bestehen. Ideal sind Kleidungsstücke, die du untereinander mehrfach kombinieren kannst. Im besten Fall erhält du so Outfits, die sich sowohl im Alltag als auch zum Strand oder zum Ausgehen am Abend eignen. Nimm dir ruhig viel Zeit, um passende Outfits auszuwählen - je exakter du weißt, was du im Urlaub tragen möchtest, desto leichter fällt die Wahl. Weiterhin solltest du insbesondere solche Kleidungsstücke in deinem Gepäckstück verstauen, die möglichst pflegeleicht sind und vor Ort nicht noch einmal gebügelt werden müssen. Denke auch daran, ob du Accessoires einpacken möchtest: Schals, Gürtel oder auch Schmuck sorgen dafür, dass ein Outfit ganz anders wirkt als am Vortag - zudem nehmen sie nur sehr wenig Platz im Gepäckstück weg. Wenn du deinen Koffer oder Rucksack packst, ist es von größter Bedeutung, Hohlräume im Gepäckstück zu vermeiden. Diese kannst du stets mit Socken, Wäsche oder auch mit zusammengerollter dünner Kleidung füllen. Verzichte außerdem auf ein ausladendes Kosmetik-Sortiment, sondern setze stattdessen auf Shampoos und Duschgels in Reisegrößen - diese erhältst du in fast jeder gut sortierten Drogerie. Wichtige Unterlagen - wie zum Beispiel der Ausweis, der Reisepass oder auch etwaige Visa - sollten stets im Handgepäck mitgeführt werden, um bei Bedarf darauf Zugriff zu haben. Auch diese Weise hast du deine Papiere auch dann bei dir, falls einmal etwas geschehen sollte. Nach oben

Share it

Comments (0)

No comments found!

Write new comment